Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der Thomasgemeinde, dem Erfurter Kirchenkreis, der Stadt Erfurt, Thüringen und der Welt.

Allgemeines

Die Regelungen über die Bewegungsfreiheit hat die Bundesregierung an die Länder bzw. Kommunen und kreisfreien Städte abdeligiert. Da sich diese mittlerweile fast täglich ändern, verweisen wir auf Funk, Fernsehen und Presse.

Hier erfahren Sie, wie sich diese Regelungen auf unsere Gottesdienste, die Treffen unserer Gemeindegruppen und Kreise und auf unsere Veranstaltungen auswirken.

Video und Audio

Video & Audio

Wir werden über einen sogenannten podcast (das sind Mediendateien Audio(Hören) oder Video (Sehen) über das Internet bzw. über unsere Homepage der Thomasgemeinde  Gottesdienste aus der Thomaskirche OHNE GEMEINDE aufzeichnen, so dass diese sonntags zur Verfügung stehen und vor dem Rechner gerne besucht werden können.

Zum Pfingst-Video gelangen Sie ab dem 31.05.2020  hier unter unserem  PodCast. Dort können Sie auch nochmal alle vergangenen Videogottesdienste besuchen.

Gern können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen:

Kreiskirchenamt Erfurt
KD-Bank e.G.
IBAN: DE18 3506 0190 1565 6090 72
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: RT 13 Gottesdienstvideo

Videogottesdiesnste

 

Den Videogottesdienst des Kirchenkreises vom Sonntag Rogate am 17. Mai 2020 können Sie sich hier auf dem YoutubeKanal des Kirchenkreises anschauen.

Gedanken der Verbundenheit

Sie möchten gern zu Hause eine Andacht halten? Hier in unserer Andachtsecke haben wir für Sie verschiedene Anregungen zusammengestellt.

Organisatorisches

Aussagen des Kirchenkreises zur Konfirmation

Hier der aktuelle Stand: Es wird dazu in der EKM keine generelle Entscheidung geben.
Nach den Verlautbarungen und Regelungen der Bundesregierung vom 15.04.2020 hält es die Kirchenkreisleitung Erfurt für geboten, Konfirmationen in der Zeit bis einschließlich Pfingsten abzusagen (Der Gemeindekirchenrat der Thomasgemeinde hatte sich in seiner Videokonferenz am 8.April intern ähnlich geäußert und zunächst ein Votum an den Kirchenkreis in diese Richtung abgegeben.) Die Familien kommen von weither zu diesen Festen zusammen, wir sitzen eng zusammen in den Kirchen, die Familien wollen in Gasthäusern und zuhause in großer Runde feiern. All dies wird in den nächsten 4 Wochen kaum möglich und nicht sicher zu planen sein. Einige Gemeinden haben dies schon entschieden. Das Seniorat hält es für sinnvoll, wenn sich die Erfurter KollegInnenpfarrerschaft sich untereinander dazu zeitnah abstimmt. Der Vorschlag also: Die Konfirmationen können in der Zeit bis Pfingsten nicht stattfinden. Sie werden verschoben. Wann die Konfirmationen in den Gemeinden gefeiert werden, legen die Gemeindekirchenräte fest.

Konfirmandenunterricht und Christenlehre

Der Schulunterricht beginnt schrittweise und unter strengen Auflagen. Der Krisenstab der EKM hat sich noch nicht positioniert, ab wann Kinder und Jugendgruppen sich in den Gemeinden wieder treffen können.

Das bedeutet für die Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen, dass sich diese bis dahin nicht versammeln können.

Der Beginn der Christenlehre ab dem 8.Juni 2020 zu den gewohnten Zeiten ist noch fraglich. Wir hoffen, bis zum 1.Juni 2020 ein Klärung herbeiführen zu können.

 

Konfirmanden ab Juni 2020

Die Konfirmanden der Klasse 8 treffen sich am Montag, 8. Juni um 16.00 Uhr in der Thomaskirche.

Die Konfirmanden der Klasse 7 – Montagsgruppe- treffen sich am Montag, 8. Juni um 17.00 Uhr in der Thomaskirche.

Die –Mittwochsgruppe- trifft sich am Mittwoch, 10.Juni um 16.00 Uhr in der Thomaskirche.

Dabei wird alles Weitere besprochen.

Konfirmation Thomasgemeinde

Der Gemeindekirchenrat (GKR) der Thomasgemeinde hat am 22. April 2020 auf Grund der aktuellen Beschlusslage der Bundes-und Landesregierung den Beschluss gefasst, dass die geplante Konfirmation in der Thomasgemeinde am 10. Mai 2020 NICHT stattfinden kann. Desweiteren hat er in der Sitzung vom 6. Mai 2020 beschlossen, mehrere Termine (unter Vorbehalt der aktuellen Entwicklungen der Coronakrise) für die Konfirmation zur Auswahl zu stellen. Zur Auswahl stehen:

4.10.2020 (Erntedank)

31.10.2020 (Reformationstag)

01.11.2020 (21. Sonntag nach Trinitatis)

Momentan (13.05.2020) kann niemand Aussagen dazu treffen, wieviele Gottesdienstbesucher im Herbst sich in der Kirche aufhalten dürfen. Aktuell sind es 30, mit Antrag 50. Viel mehr als 70 Plätze mit der Einhaltung des gebotenen Sicherheitsabstandes gibt die Thomaskirche nicht her. Bisher hat der Gemeindekirchenrat jedoch davon abgesehen, die Konfirmation in das Jahr 2021 zu verlegen. Die Eltern werden gebeten, sich für einen der drei Termine zu entscheiden. Pfarrer Knoll wird in einem gesonderten Brief an die Eltern diesen Beschluss kommentieren.

 

Trauerfeiern

Auf dem Hauptfriedhof Erfurt dürfen bis auf weiteres wieder Trauerfeiern am Grab stattfinden.  Allerdings ist unbedingt  in Absprache mit den Bestattungsinstituten auf die Einhaltung der jeweils aktuellen Vorgaben zu achten.

Trauerfeiern  müssen weiterhin unter freiem Himmel am Grab  stattfinden. Der Teilnehmerkreis wurde allerdings erweitert. Nunmehr können der engste Familien- und Freundeskreis, ein Trauerredner oder Geistlicher und das erforderliche Bestattungspersonal teilnehmen. (siehe nachfolgende Verordnung). Es besteht jedoch auch nach wie vor die Möglichkeit, Urnen zurückstellen zu lassen und an einem noch festzulegenden späteren Termin mit Trauergottesdienst beisetzen zu lassen.

(wichtiger Hinweis aus der Stadtverwaltung Erfurt/Friedhofsamt vom 9.4.2020)

Im § 3 Abs. 4 der Zweiten Thüringer Verordnung wurde zu Trauerfeiern (Beisetzungen) der teilnahmeberechtigte Personenkreis erweitert. Nunmehr können der engste Familien- und Freundeskreis, ein Trauerredner oder Geistlicher und das erforderliche Bestattungspersonal teilnehmen. Die Landeshauptstadt Erfurt erlässt in seiner Allgemeinverfügung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus vom 8. April 2020 zur Ausnahme von Trauerfeiern keine weitergehenden Regeln. Das ist für die Hinterbliebenen eine richtige und wichtige Korrektur der bisherigen Festlegungen. Unter diesem Gesichtspunkt verlängern wir den Zeitraum für Trauerrede, Abschiednahme am Grab, bis zum Schließen der Gruft auf max. 30 Minuten. Die Stadtverwaltung Erfurt setzt  weiterhin auf einen möglichst kleinen Teilnehmerkreis, insbesondere bei der Auslegung des "engsten Freundeskreises".

Für diese Ausnahmen vom Veranstaltungs- und Versammlungsverbot sind im

§ 3 Abs. 5 klare Vorgaben gesetzt:

Soweit eine Ausnahme nach den Absätzen 2 bis 4 zulässig ist, hat der Veranstalter, Organisator oder der zuständige Amtsträger neben den allgemeinen Hygienevorschriften nach § 4 Folgendes sicherzustellen:

  1. Ausschluss von Teilnehmern mit Symptomen einer COVID-19- Erkrankung,
  2. Ausschluss von Teilnehmern mit jeglichen Erkältungssymptomen,
  3. Abfrage der Teilnehmer, ob diese Kontakt zu einer Person im Sinne von  § 11 Abs.1 hatten; dies ist zu dokumentieren; die Dokumentation ist vier Wochen aufzubewahren; diese Teilnehmer sind auszuschließen,
  4. Ausstattung des Veranstaltungsorts mit ausreichenden Möglichkeiten zur guten Belüftung,
  5. aktive und geeignete Information der Teilnehmer über allgemeine Schutzmaßnahmen, insbesondere Händehygiene, Abstand halten sowie Husten- und Niesetikette, durch den Veranstalter und Hinwirken auf deren Einhaltung.

Diese Vorgaben müssen ab sofort umgesetzt werden. Hierzu legt die Stadtverwaltung Erfurt folgende Verfahrensweise fest:

Das Bestattungsunternehmen muss als Organisator und Beauftragter der Hinterbliebenen aktiv an der Umsetzung der Festlegungen des § 3 Absatz 5 der Zweiten Verordnung mitwirken. Am Tag der Beisetzung hat die Abfrage der Teilnehmer an der Beisetzung durch den Bestatter zu erfolgen. Hierbei sind Teilnehmer mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung oder mit jeglichen Erkältungssymptomen auszuschließen. Allen Teilnehmern ist ein Infoblatt auszuhändigen, auf welchem der Teilnehmer seinen Namen und Adresse notiert und mit Unterschrift bestätigt, nicht zu den vorgenannten Personengruppen zu zählen. Zudem wird der Teilnehmer auf die Einhaltung der Hygienevorschriften hingewiesen. Dabei ist der wichtigste Punkt die Abstandsregel von 1,5 m. Die ausgefüllten Infozettel sind unserem Bestattungsmitarbeiter vor der Beisetzung auszuhändigen. Entsprechend der Zweiten Verordnung werden diese vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.

Praktisch sollten Sie die Teilnehmer am Tag der Beisetzung kurz vor dem Beisetzungstermin an einer von Ihnen gewählten Stelle auf dem Friedhof zusammennehmen und die Infoblätter verteilen, ausfüllen lassen und einsammeln. Die Infoblätter sind dann unserem Mitarbeiter zu übergeben. Die Infoblätter werden in gedruckter Form von der Stadtverwaltung(Friedhofsamt) bereitgestellt (auch als Datei). Im Vorfeld sind die Infoblätter vom Bestatter  bereits mit dem Namen des Verstorbenen und dem Datum der Beisetzung zu versehen.

Diese Maßnahme ist zwar aufwändig, aber für eine mögliche Verfolgung einer Ansteckungskette unerlässlich. Diese Formalien unmittelbar an der Grabstätte vor der Verabschiedung abzuhandeln ist  störend und nicht vorteilhaft. Im Interesse der Angehörigen und  aller Mitarbeitenden sollte dies Aufgabe ordnungsgemäß zu erbringen sein.

 

Trauerfeiern in der Kirche?

Möglich ist ein Gedenkgottesdienst mit maximal 30 Personen unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorschriften (siehe hierzu Gottesdienste).

 

Wenn Hilfe benötigt wird

Einkäufe für Risikogruppen

Wo immer Sie mitbekommen, dass Menschen Hilfe brauchen (oder selbst Hilfe nötig haben), zum Beispiel, weil sie das Haus nicht mehr verlassen können oder sollen, möchten wir Sie als Thomasgemeinde bei Einkäufen des täglichen Bedarfs oder anderen wichtigen Erledigungen unterstützen.

Rufen Sie bitte an von 09.00 bis 12.00 Uhr unter folgender Telefonnummer mit Hinterlassung Ihrer Rufnummer für einen Rückruf im Thomasbüro 03 61 345 62 64 oder per mail: buero[at]thomasgemeinde-erfurt.de
oder an Ella Lastenrad
Telefon: 01 74 68 50 378 mail: hello[at]ella-lastenrad.de Wir versuchen, Hilfe zu organisieren.

Wenn Sie selbst Hilfe anbieten können, schicken Sie uns bitte eine kurze Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer an buero[at]thomasgemeinde-erfurt.de Wir kommen auf Sie zu, sobald Sie gebraucht werden.

Wir wollen versuchen, unsere Thomaskirche als Ort der Besinnung und des stillen Gebetes während der Corona-Krise auch wochentags geöffnet zu halten.

Bleiben Sie behütet
Ihr Pfarrer Christoph Knoll