Aktuelle Glocken der Thomaskirche

1. Kleine Glocke („Menius-Glocke“)

Inschrift Vorderseite: „JUSTUS MENIUS. DIE RICHTIG VOR SICH GEWANDELT HABEN KOMMEN ZUM FRIEDEN“.

Rückseite oben Werkstattzeichen Fa. Schilling, darunter: “GLOCKENGUSS 1956. SEMPER SURSUM“ (= Allzeit aufwärts).
Symbol / Schmuck: Wappen des Menius (Christusmonogramm und die Initialen JM).
Ton: gis’.
Durchmesser: 123 cm.
Gewicht: 903 kg.
Die Glocke trägt den Namen des ersten evangelischen Pfarrers der Thomaskirche, Justus Menius. Er wird auch der „Reformator Thüringens“ genannt (geb. 1499 in Fulda, gest. 1558 als Pfarrer der Thomaskirche Leipzig).

 

 

2. Zweite Glocke („Luther-Glocke“)

Inschrift Vorderseite: „MARTIN LUTHER.GOTT IST UNSERE ZUVERSICHT UND STÄRKE“.
Rückseite oben Werkstattzeichen Fa. Schilling, darunter: „1950 AUS TRÜMMERN ERSTANDEN. SOLA SCRIPTURA“ (= Allein die Schrift). Symbol / Schmuck: Lutherrose.
Ton: fis’.
Durchmesser: 138 cm.
Gewicht: 1.150 kg.

 

3. Dritte Glocke („Thomas-Glocke“)

Inschrift Vorderseite: „ST.THOMAS. SELIG SIND DIE NICHT SEHEN UND DOCH GLAUBEN“
Rückseite oben Werkstattzeichen Fa. Schilling, darunter: „1902 NEUE THOMASKIRCHE. SOLA FIDE“ (= Allein aus Glauben). Symbol / Schmuck: Zirkel und Winkelmaß (= Insignien des Hl. Thomas).
Ton: e’
Durchmesser: 156 cm
Gewicht: 1.543 kg

 

4. Große Glocke („Christus-Glocke“)

 

Inschrift Vorderseite: „JESUS CHRISTUS GESTERN UND HEUTE UND DERSELBE AUCH IN EWIGKEIT“.
Rückseite oben Werkstattzeichen Fa. Schilling, darunter: „1282 ALTE THOMASKIRCHE. VIVIMUS EX UNO“. (= Aus dem Einen leben wir).
Symbol / Schmuck: Christusmonogramm, Alpha und Omega.
Ton: cis’.
Durchmesser: 188 cm
Gewicht: 2.835 kg.

Die Weihe der neuen 4 Glocken erfolgte am 29.09. 1957 durch Bischof D. Johannes Jänicke / Magdeburg.Die Christus-Glocke erlitt 1959 einen Sprung und musste außer Dienst gestellt werden. Als im Jahr 1961 der Kirchenpräsident der Ev. Kirche von Hessen-Nassau, D. Martin Niemöller, Erfurt besucht und vom Schicksal dieser Glocke erfährt, verspricht er, eine neue Glocke zu stiften.
Am 19.10. 1962, früh 9.45 Uhr, wird in der Glockengießerei Gebr. Rincker in Sinn / Dillkreis die neue Christusglocke gegossen.
Gewicht: 1.950 kg.
Durchmesser: 147 cm
Ton: cis’.
Inschrift Vorderseite: „JESUS CHRISTUS GESTERN UND HEUTE UND DERSELBE AUCH IN EWIGKEIT“.
Rückseite: „1282 ALTE THOMASKIRCHE. VIVIMUS EX UNO“. (= Aus dem Einen leben wir). „GESCHENK DES KIRCHENPRÄSIDENTEN D. MARTIN NIEMÖLLER. GEGOSSEN VON GEBRÜDER RINCKER IN SINN 1962“.
Symbol / Schmuck: Christusmonogramm (auf der Vorderseite).
Die Glocke wird an Weihnachten 1962 in Dienst gestellt.

 

© 2009 - 2017 Thomasgemeinde Erfurt Telefon Gemeindebüro: 0361-3 45 62 64
Webdesign: internet design schmidt

Startseite ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Sitemap ]